1.Mannschaft : Spielbericht Regionalklasse, 13.ST (2010/2011)

SV SCHOTT Jena II   SV Moßbach
SV SCHOTT Jena II 2 : 2 SV Moßbach
(0 : 1)
1.Mannschaft   ::   Regionalklasse   ::   13.ST   ::   14.11.2010 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Denny Lukes, Jan Zeitler

Assists

Kevin Priedemann, Pierre Larose

Gelbe Karten

Jan Zeitler

Zuschauer

50

Torfolge

0:1 (07.min) - Jan Zeitler (Pierre Larose)
1:1 (58.min) - SV SCHOTT Jena II
2:1 (77.min) - SV SCHOTT Jena II
2:2 (92.min) - Denny Lukes (Kevin Priedemann)

Verdientes Unentschieden im Endspurt

Last-Minute Tor bringt dem SV Moßbach noch das 2:2 gegen SCHOTT Jena II


Der Mann für die Last-Minute-Tore hat wieder zugeschlagen: Denny Lukes holte den Moßbachern, mit seinem Kopfball zum 2:2 in der Nachspielzeit den verdienten Lohn für eine engagierte Leistung. Verdient deshalb, weil das Team einmal mehr Chancenübergewicht besaß. Der Gastgeber dagegen mit den größeren Spielanteilen und der besseren Gewandtheit am Ball. Im Kontrast dazu ein teils hartes Einsteigen des jungen Teams, das Schiedsrichter Michael Böhnke mit fünf Gelben Karten honorierte.

Für einen Start nach Maß sorgte Jan Zeitler. Von Larose mit einer Maßflanke bedient, drückte Moßbachs Toptorjäger das Leder am langen Pfosten in die Maschen zum 1:0 (7.). Die prompte Antwort der Jenaer gelang nicht, da Kirmse freistehend über den Ball haute (9.). Das sichere 2:0 vergeigte Lukes, als er aus drei Metern Entfernung nur Keeper Tuche anschoß (14.). Pfeifer, der nach schöner Kombination vorbei schoß (30.) und Larose, dessen Hinterhaltsschuß knapp danebenging (33.), boten sich weitere Chancen. Die Gastgeber nahmen zunehmend Fahrt. Hanf zog rechts an, flankte auf Shala doch der zog den Ball knapp über den Balken (35.). Erneut Shala (37.) und auf der Gegenseite Zeitler, dessen Schuß Tuche parierte (45.), beendeten den Chancenreigen in Hälfte eins.

Wieder hätte Zeitler ein schnelles Tor schießen können, doch nach seinem Durchbruch verlor er das Duell mit dem Keeper (47.). Bei der folgenden Ecke parierte Tuche den Kopfball von Köhler. Dann Eckball auf der anderen Seite: Hanf tritt an und Shala köpft am langen Pfosten zum 1:1 ein (58.). Daß Zeitlers Freistoß noch mit der Hand ins Aus befördert wurde, übersah Schiedsrichter Böhnke (69.). Die Gastgeber spielten jetzt voll auf Sieg und die Dorn-Elf begann zu schwimmen. Schoß der überragende Hanf erst am Pfosten vorbei (70.), so legte er wenig später quer auf Shala, der das Leder unbedrängt ins Tor zur 2:1-Führung hämmerte (77.). Ein Ballverlust Zeitlers brachte Czernetzki ins Spiel, der frei Bahn hatte, mit seinem Flachschuß aber an Schauerhammer scheiterte (81.). Die Moßbacher verkrampften beim Bemühen um den Ausgleich. Bis auf die letzte Spielszene: Priedemann brachte einen langen Freistoß vor das Tor, dort war Lukes mit dem Kopf zur Stelle und sorgte für grenzenlosen Gästejubel (90.+2).


Statistik:

Aufstellung Moßbach: Schauerhammer, Priedemann, Broßmann, Schlegel, Bach (89. Schöne), Lukes, Tittel, Larose, Köhler, Zeitler (GK), Pfeifer (84. Neubauer)

Aufstellung Jena: Tuche, Pineda de Castro, Kirmse (GK), Hanf (87. Dau Viet), Shala, Czernetzki (GK), Küttner, Lütz (GK), Malek (GK), Gleitsmann (58. Diez), Kuring

Schiedsrichter: Michael Böhnke, Pößneck

Zuschauer: 50

Torfolge:
0:1 Zeitler (7.)
1:1 Shala (58.)
2:1 Shala (77.)
2:2 Lukes (90.+2)


Quelle: Mario Streit