1.Mannschaft : Spielbericht Bezirksliga, 2.ST (2007/2008)

SV Moßbach   Grün- Weiß Stadtroda
SV Moßbach 0 : 1 Grün- Weiß Stadtroda
(0 : 1)
1.Mannschaft   ::   Bezirksliga   ::   2.ST   ::   02.09.2007 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Zuschauer

120

Torfolge

0:1 (11.min) - Grün- Weiß Stadtroda

Das Spiel bis zum Schluß offen gehalten

Moßbach verliert gegen den Aufstiegsfavoriten Stadtroda mit 0:1

„Mit einem Unentschieden wäre ich schon zufrieden“, so Trainer Peter Dorn kurz vor dem Spiel. Eine mutige Einschätzung des Trainers, die am Ende der Partie fast in Erfüllung ging. Die in der ersten Halbzeit dominierenden Stadtrodaer und ihr Anhang, waren nach dem Schlusspfiff sichtlich erleichtert über den insgesamt jedoch verdienten Erfolg ihrer Elf.
Von Beginn an bauten die technisch versierten Stadtrodaer Druck auf, versuchten die Moßbacher in deren Hälfte zu binden. Ein erster Kopfball von Thiele ging knapp über das Tor (3.). Die Moßbacher hatten zunächst Probleme, sich auf den Gegner einzustellen. In der 11. Minute kam fast folgerichtig der Rückstand: Der Stadtrodaer Henning erhielt den Ball, zog sofort freistehend aus 20 Metern ab. Keine Chance für Müller im Tor, der den verdeckten Schuß nicht mehr erreichen konnte. Es hieß 1:0 für Stadtroda und ein Großteil der 120 Zuschauer befürchtete nun Schlimmeres. In der 20. Minute dann aber die erste Chance für Moßbach, als Pfeifer eine lange Flanke an der Strafraumgrenze direkt nahm. Kein Problem jedoch für den guten Stadtrodaer Torwart Stiller. Den Ausgleich auf dem Fuß hatte dann Schaub, der sich auf der rechten Seite gut den Ball erlief, leider jedoch selbst abschloß, die mitgelaufenen Spieler übersah. Wieder entschärfte der herausgelaufene Torwart den Schuß (26.). Stadtroda blieb dennoch weiter am Drücker. Konnte Müller einen Distanzschuß noch reaktionsschnell aus dem rechten Eck fischen (28.), so musste eine Minute später beim Geschoß des Stadtrodaers Becher schon die Querlatte helfen. Moßbacher Konter waren selten, jedoch immer gefährlich. Einen aus 16 Metern scharf getretenen Schuß von Borde (35.) hielt der Gästekeeper genauso wie einen Kopfball von Schaub, den er reaktionsschnell um den Pfosten lenkte (37.). Stadtroda meldete sich sofort zurück, doch der freistehende Hofmann verzog den Ball. Und hätte Müller den aus Nahdistanz getretenen Ball des Stadtrodaer Stürmers in der 45. Minute nicht glänzend pariert, wäre zum wohl ungünstigsten Zeitpunkt eine Vorentscheidung gefallen.
Doch die zweite Halbzeit sah jetzt eine viel couragierter aufspielende Moßbacher Mannschaft, während Stadtroda zunehmend eine Warteposition einnahm. Dennoch die erste Chance wieder für den Favoriten, doch wieder holte Müller den platzierten 20-Meter Fernschuß gekonnt aus der linken unteren Ecke. Stadtroda konterte nun, doch der frei gespielte Claus verzog von der Torraumlinie (57.). Im Gegenzug fehlte Gubco etwas die Kaltschnäuzigkeit. Seinen Heber von der Strafraumgrenze wurde eine sichere Beute von Stiller.Die wohl aufregendste Szene der Partie dann fünf Minuten später, als Makrlik angespielt wurde, auf den Keeper zulief, diesen ausspielen wollte und dabei von hinten vom Torwart zu Fall gebracht wurde. Linienrichter Kelbert zeigte jedoch Weiterspielen an. Kein Pfiff des Referees Fuldner, doch dafür größte Aufregung bei den Moßbachern und ihrem Anhang. Diese Szene stachelte den Gastgeber nun noch mehr an und wenig später die nächste Ausgleichschance. Wieder reagierte der Stadtrodaer Torwart glänzend, als er den Schuß von Pfeiffer aus 7 Metern hervorragend um den Pfosten lenkte. Stadtroda beschränkt sich jetzt mehr darauf, den Ball zu halten. Ein typisches Borde-Geschoß aus gut 25 Metern ging kurz darauf leider ganz knapp am rechten Pfosten vorbei. Die letzte Chance dann noch mal für den Gast, als der Schuß von Engmann von der Strafraumgrenze jedoch wieder von Müller entschärft wurde.


Aufstellung Moßbach: Müller, Dorn, Streit (90. Zölsmann), Huber (80. Pelc), Broßmann, Schaub, Gubco, Priedemann, Makrlik, Borde, Pfeiffer


Quelle: Mario Streit