SV Moßbach e.V.

Am Sonntag ab 14:00 Uhr: Schweres Spiel gegen Ranis

SV Moßbach, 23.11.2018

Am Sonntag ab 14:00 Uhr: Schweres Spiel gegen Ranis

Auch im letzten Jahr, ebenfalls im November, war es ein enger und schwer erkämpfter 1:0-Sieg gegen Ranis, für den ganz viel Investment geleistet werden musste (Bild: Mario Streit). Auch diesmal wird es gewiss kein Selbstläufer für die Heimelf.

Vorschau Kreisoberliga, 14. Spieltag:

SV Moßbach I - SG TSV 1860 Ranis I

Letztes Heimspiel in 2018. Nach dem letztwöchigen Auswärtserfolg beim SV 08 Rothenstein möchten unsere Jungs nun gegen die SG Ranis/Krölpa nachlegen. Das dies nicht leicht wird, weiß auch Jens Herzog: "Gegen Ranis waren es immer enge, intensive und zähe Duelle. Wir müssen an unsere Leistungsgrenze gehen und wieder richtig viel Investment in dieses Spiel geben." Die beste und aussagekräftigste Referenz für die Kampfmoral der Burgstädter stellt mit Sicherheit das kürzliche 2:2-Remis beim VfB 09 Pößneck dar. Mit 14 Punkten aus 12 Spielen (19:27 Tore) stabilisierten sich die Schützlinge von Neu- und Jungtrainer Martin Querengässer respektvoll - und bauten zudem sukzessive blutjunge, hoffnungsvolle Talente ein, die das Raniser Fundament der Zukunft darstellen sollen und sicher auch werden. Insofern kann sich über diese Saison ein organisches Gerüst für die nächsten Jahre entwickeln, um die Kreisoberligazugehörigkeit auch langfristig zu sichern.

Jens Herzog weiter: "Wir müssen die gesperrten Lutz Jäger und Stephan Wunderlich ersetzen. Zudem werden uns Peter Pribitny und Franz Rocktäschel fehlen. Unabhängig vom Kader wollen wir gewinnen." Sein Abwehrroutinier Andy Frick ergänzt: "Wir sind Spitzenreiter der Kreisoberliga und das wollen wir am Sonntag auch den Derbygegner Ranis spüren lassen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wollen wir die drei Punkte holen und unsere Position weiter festigen. Wir haben hart und intensiv trainiert und gehen mit einer breiten Brust in das Duell."

Um 14:00 Uhr pfeift das Jungtalent Franz Eschler diese sicherlich kampfintensive und spannende Partie an; die Sportfreunde Marcus Hölbig (SRA 1) und Peter Albrecht (SRA 2) assistieren ihm an den Seitenlinien. Wir hoffen auf ein faires Spiel und sagen:

Viel Erfolg, Jungs!


Quelle:dx


Zurück