SV Moßbach e.V.

Supersonntag mit 6 Punkten für Moßbach

Jens Herzog, 21.10.2018

Supersonntag mit 6 Punkten für Moßbach

Zwei Generationen bejubeln zusammen das 2:1 für ihren SVM: Felix Neupert (links, 20 Jahre jung) und Henry Nitschke (mittig, 39 Jahre alt) - freudvolle Emotionen pur! (Bild: Mario Streit)

SV Moßbach I - FV Rodatal Zöllnitz I 3:1

Eine deutliche Leistungssteigerung nach dem Seitenwechsel brachte dem SVM drei ganz wichtige Punkte. Zur Pause stand es nach zwei frühen Toren (1:0 durch Henry Nitschke in der 1. Minute, 1:1 durch Patrick Fiedler in der 13. Minute) gerechtermaßen 1:1-Remis, nachdem sich beide Teams auf Augenhöhe begegneten. In der zweiten Halbzeit kämpften und spielten sich unsere Jungs so richtig in die Partie und erreichten somit in den Feld- und Chancenanteilen ein klares Übergewicht, mit denen sie sich zum verdienten Sieg pushten. Felix Neupert markierte das wichtige 2:1 (51') und Jungjoker Julian Biedermann machte mit seinem Tor (88') den Deckel auf das Spiel, das bis dato aber längst entschieden sein musste. Doch Christian Knefelkamp im Zöllnitzer Tor lief heute zu Hochform auf und vereitelte eine Hand voll bester Möglichkeiten, zudem verfehlten die engagierten Hausherren einige Male das Ziel nur knapp. Das gutklassige und faire Match hatte in Michael Geiler einen souveränen Leiter. Die vor allem offensive und spieltechnische Qualität unserer Gäste war über weite Strecken sichtbar; sie werden im weiteren Saisonverlauf mit Sicherheit noch ein gehöriges Wörtchen um die Toppositionen mitreden. 

SV Moßbach II - SV Blau-Weiß '90 Neustadt II 2:1

Ein mehr als überraschender und schöner Erfolg für unsere Zweite. Eine starke Mannschaftsleistung, mit der einerseits das Fehlen so essenzieller Stammkräfte wie Spindler, Wieduwilt, Renner und Hoferichter, andererseits aber auch die individuellen Vorteile der gut besetzten Landesklassenreserve überkompensiert wurde, brachte unseren Recken einen unverhofften, aber insgesamt doch verdienten Erfolg und somit drei extrem wertvolle Punkte für den Klassenerhalt. Toni Fruth egalisierte in der 37. Minute den Führungstreffer der Gäste und Julian Biedermann erzielte in der 66. Minute das Siegtor - mit einer tollen Moral und hohem Einsatz erwehrten sich die Mannen um Kapitän Kenny Böswetter den favorisierten Orlastädtern bis zum Schlusspfiff des guten Schiedsrichters Heiko Kessler. Respektvoller Glückwunsch an unsere Zweite mit einem dicken Lob seitens des Teamchefs Michael Wilfert - der mit einem "endlich" glücklich aufseuzte - für seine Haudegen. Eine positive Diagnose mit schneller Genesung wünschen wir dem Neustädter Torschützen und Altmeister Kai-Uwe Scheuerl, der das Spielfeld eine Viertelstunde vor dem Spielende knieverletzt verlassen musste.

Ausführliche Spielberichte zu beiden Partien folgen morgen. Schönen Abend allerseits!


Zurück