SV Moßbach e.V.

Zum Abschied: Sechs Fragen an Lutz Jäger

SV Moßbach - Immer am Ball!, 05.07.2020

Zum Abschied: Sechs Fragen an Lutz Jäger

Back to the Roots. Lutz Jäger nahm am Mittwoch mit einem lachenden und einem weinenden Auge Abschied als Spieler in Moßbach, um sich dem Kreisligisten in Triptis anzuschließen und sich vorerst mit unserer 2. Mannschaft im Punktekampf zu duellieren. An seiner Motivation und seinen Beweggründen für diese, für viele Moßbacher Weggefährten nicht unbedingt nachvollziehbare Entscheidung lässt uns der 25-jährige Defensivallrounder, der sich auf seine zukünftige Rolle als Aufbauhelfer und Leitfigur in seinem Nachwuchsverein freut, teilhaben.

Servus Lutz, wieso diese Entscheidung pro Triptis (Kreisliga) und contra Moßbach (Landesklasse)?

Ich würde sagen, dass es keine Entscheidung gegen Moßbach, sondern für Triptis war. Primär ausschlaggebend für meine Entscheidung ist die Tatsache, dass die A-Junioren in Triptis, welche ich über zwei Jahre gemeinsam mit Christian Staps trainiert habe, sukzessive in die Männermannschaft integriert werden sollen. Die Jungs bringen fußballerisch gute Qualität mit und sind eine gute Voraussetzung, um den Triptiser Fußball wieder in die richtige Richtung zu bringen. Generell habe ich die Verbindungen zu meinem Heimatverein nie verloren und einfach Lust darauf, an diesem „Projekt“ mitzuwirken. Dennoch war es keine einfache Entscheidung, da meine Zeit in Moßbach überragend war.

Wieso willst du jetzt sofort wechseln und nicht erst nach der folgenden Halbserie mit 13 Spielen in der LK?

Normalerweise sind Vereinswechsel in der Sommerpause legitim, nur die Corona-Umstände machen es möglich, dass man im Sommer noch vor der zweiten Halbserie einer alten Saison steht. Ich hoffe ehrlich gesagt noch darauf, dass die Verantwortlichen die Spielzeit 2019/2020 beenden.

Was nimmst du dir in und mit Triptis vor?

Ich möchte meine Erfahrungen und Qualitäten bestmöglich einbringen und erfolgreichen Fußball spielen. Wer mich kennt weiß, dass der Spaß auf und neben dem Platz bei mir immer an erster Stelle steht und am meisten Spaß hat man, wenn die Ergebnisse passen. Natürlich möchte ich mit Triptis auf kurz- bis mittelfristige Sicht aufsteigen.

Was sagst du deinen Jungs und den Verantwortlichen zum Abschied?

An einen Teil der Mannschaft und des Vereins konnte ich ja schon persönlich einige Worte richten. Ich danke jedem Einzelnen für die tolle gemeinsame Zeit und die vielen schönen Erinnerungen an diese. Fakt ist, dass ich es all die Jahre nicht bereut habe, diesen Schritt nach Moßbach gegangen zu sein. Ich wünsche Jedem beste Gesundheit und maximale Erfolge in allen Belangen.

Bleibst du dem SVM verbunden und wenn ja, wie?

Definitiv. Das Interesse und die Sympathie für den Verein sind ja nur wegen des Wechsels nicht in Luft aufgelöst. Ich werde mich auch zukünftig immer mal auf dem Sportplatz sehen lassen und freue mich auf Spiele, in denen das kleine Dorf so manchen Städten Probleme bereitet. Abgesehen davon gibt es auch so manche Highlights, welche sich im persönlichen Terminkalender fest eingebrannt haben, wie z.B. die Kirmes, das Sommerfest, die Prag-Ausfahrt etc.

Was wünschst du dem SVM, der dir ja über die 7 Jahre doch ans Herz gewachsen ist?

Ich wünsche dem SVM auf jeden Fall maximale sportliche Erfolge, dass man so lang wie möglich in der Landesklasse mitmischt, und dass das Vereins- und Dorfleben möglichst lang auf unveränderte Art und Weise stattfindet. Zudem wünsche ich dem SVM, dass weiterhin so gute Arbeit geleistet wird, dass man auch zukünftig ein beliebtes Gesprächsthema auf fremden Sportplätzen bleibt.

Okay, vielen Dank für Dein Statement. Na dann, nochmal danke für die gemeinsame Zeit, alles Gute für Dich und bis bald am Kiosk bzw. dem Spielfeldrand in Moßbach.

Mit dem LJ-Lieblingsspruch "Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied" sagen wir:

Mach's gut, Lutzer!

Ein Potpourri an Momenten und sicherlich auch Erinnerungen aus den Jahren 2013 bis 2020 - in dieser Zeit gehörte Lutz Jäger unserem SVM an - ist hier zu finden 📸 :

http://www.svmossbach.de/fotos/341-lutz-jaeger-schnappschuesse-aus-7-jahren-beim-svm


Quelle:dx