SV Moßbach e.V.

OTZ-Artikel zum SVM: "Die Rückrundenvorbereitung läuft"

SV Moßbach - Immer am Ball!, 11.02.2020

OTZ-Artikel zum SVM: "Die Rückrundenvorbereitung läuft"

Wie in den letzten Jahren gehörte auch 2020 ein kleiner Tapetenwechsel zur Wintervorbereitung des SV Moßbach. In den Ausflug nach Schweinfurt waren auch zwei Testspiele eingebettet. Einem 1:1 am Sonnabend folgte am Sonntag ein 1:0-Erfolg über den TSV Ettleben (Fotoquelle: Sebastian Maeckelburg/SVM).

Die regionale Tageszeitung veröffentlichte einen aktuellen Artikel über unsere 1. Mannschaft, den wir hier gern teilen (Quelle: www.otz.de / siehe Link).

https://www.otz.de/sport/fussball/endlich-zeit-sv-mossbach-arbeitet-an-rueckrundenform-id228387997.html

+++

Endlich Zeit: SV Moßbach arbeitet an Rückrundenform

Im Sommer hatte der Aufsteiger kaum Gelegenheit, das Erreichte zu verarbeiten. Das ist nun anders. Was fehlt, ist die Konstanz beim Personal.

Als die Fußballer des SV Moßbach im Sommer nach vielen Anläufen, in denen der Aufstieg verpasst wurde, endlich den Sprung in die Landesklasse feiern durften, kannte die Freude natürlich keine Grenzen. Ausgiebig wurde der größte Coup der Vereinsgeschichte gefeiert, doch so wirklich Zeit, das Erreichte auch zu verarbeiten, blieb nicht. Wie auch?

Weniger als sechs Wochen nach der letzten Kreisoberliga-Partie stand in der Qualifikationsrunde im Landespokal bereits das erste Pflichtspiel an und zuvor galt es ja auch noch eine Vorbereitung zu absolvieren. Die steht aktuell, einen Monat vor dem Rückrundenauftakt, wieder auf dem Programm und zur Freude von Moßbachs Trainer Jens Herzog, haben er und sein Team nun deutlich mehr Zeit, die Weichen für eine möglichst erfolgreiche Spielzeit zu stellen.

Ein halbes Jahr zur Akklimatisierung

„Ich habe vor der Saison gesagt, dass wir ein halbes Jahr zur Akklimatisierung brauchen werden und dazu stehe ich nach wie vor. Durch die kurze Sommerpause hatten wir keine Möglichkeit, den Aufstieg mental zu verarbeiten. Jetzt haben wir mehr Zeit zur Vorbereitung“, so Herzog. Schon knapp vier Wochen steht seine Elf wieder im Training, das in den vergangenen Tagen noch einmal intensiviert wurde.

Von Donnerstag bis Sonntag weilten die Kicker des SVM zum Trainingslager in Schweinfurt, wobei Herzog einen anderen Begriff passender findet: „Es war kein klassisches Trainingslager, da wir uns nicht nur auf Fußball konzentriert haben. Ich würde eher von einem Sportwochenende mit Spiel, Spaß und Erlebnispädagogik sprechen. Es war eine andere Art von Training mit einer gesunden Mischung. Wir wollten nicht übertreiben.“

Graus Freistoßtreffer bringt 1:0-Sieg

Ganz fehlen durfte die Hatz nach dem runden Leder natürlich trotzdem nicht und so standen unter anderem zwei Testspiele gegen das Spitzenduo der Kreisliga Schweinfurt an, das um den Aufstieg in die Bezirksliga kämpft. Der Vergleich mit dem FC Gerolzhofen endete dank Franz Rocktäschels spätem Treffer 1:1, gegen den TSV Ettleben gelang durch Timo Graus Freistoßtreffer ein 1:0-Sieg. „Es waren zwei spielstarke Gegner aus einer Klasse, die man mit unserer Kreisoberliga vergleichen kann. Wir haben mit Moral und Wille dagegengehalten. Es war sehr ordentlich“, bilanziert Herzog die beiden Testspiele, bei denen er jeweils kräftig durchwechselte und insgesamt 18 Spieler einsetzte.

Mit Blick auf die bevorstehende Rückrunde wünscht sich Moßbachs Trainer indes weniger Rotation und mehr Konstanz für seine Personalplanung. So habe der SVM in der Hinrunde der Landesklasse praktisch jedes Spiel eine veränderte Formation ins Rennen schicken müssen. „Ich würde mich freuen, wenn wir gerade in den schweren Spielen – wobei eigentlich jedes Spiel schwer ist – auf einen richtigen Stammkader zurückgreifen können“, so Herzog.

Jäger wieder an Bord, Meyer nur noch sporadisch

Fest planen kann er für die zweite Saisonhälfte wieder mit Lutz Jäger, der nach langer Verletzung in der Hinrunde nur sporadisch eingesetzt werden konnte. Dafür will mit Karl-Christian Meyer ein anderer Mittelfeldspieler vorerst kürzer treten. Ansonsten gibt es abgesehen vom Wechsel von Ersatzkeeper André Wolfram zu Ligakonkurrent Chemie Kahla keine Änderungen im Kader des Aufsteigers.

Ihren Rückrundenauftakt bestreiten die Moßbacher am 8. März gegen den FSV Schleiz. Bis dahin bleiben noch knapp vier Wochen – und damit genügend Zeit zur Vorbereitung.

+++


Quelle:OTZ Lokalsport/Alexander Hebenstreit (www.otz.de)