SV Moßbach e.V.

Winterpause? Noch nicht ganz! Unsere M2 muss noch ran ...

SV Moßbach - Immer am Ball!, 28.11.2019

Winterpause? Noch nicht ganz! Unsere M2 muss noch ran ...

Die "Brigade Jung" - hier auf der Bank zum Landesklassenspiel gegen den VfR Bad Lobenstein mit Timo Grau (22), Lutz Jäger (24), André Wolfram (23), Christoph Hoferichter (20) und Julian Biedermann (20) - freut sich bereits auf die lange Winterpause, um endlich ins mentale Faulenzen überzugehen. Doch ganz so weit ist unsere 2. Mannschaft noch nicht (Bild: Bernd Schneider für FuPa.net).

Spielvorschau Kreisliga Staffel B, 13. Spieltag:

FSV Schleiz II - SV Moßbach II

Reservenderby am Samstag. Zum 1. Adventswochenende kickt die Kreisliga noch und u.a. steht das kleine Derby zwischen den 2. Mannschaften aus Schleiz und Moßbach auf der Agenda. Sofern die Wetter- bzw. Platzverhältnisse diese Partie zulassen, stehen sich der Tabellenzwölfte (FSV = 10 Punkte aus 10 Spielen, 17:26 Tore) und der Tabellenzehnte (SVM = 14 Punkte aus 11 Spielen, 15:26 Tore) im direkten Duell gegenüber, um wichtige Punkte für den Klassenerhalt zu erkämpfen. Die Kreisstädter trumpften bislang im Pokalwettbewerb des KFA ganz groß auf und stehen dort im Halbfinale; nun ist der Finaleinzug der geplante Coup, ohne die lästigen Ligapflichten zu vernachlässigen. Die notwendigen Punkte werden mit der punktuellen Unterstützung aus dem Landesklassenkader kommen - wie sicher bereits am Samstag gegen den kleinen Nachbarn aus Moßbach. Das weiß auch unser Teamchef Michael Wilfert, der sich im Vorfeld wie folgt äußerte: "Auf dieses Spiel kann man sich nur bedingt einstellen. Vermutlich wird die Mannschaft, die mehr Spieler der Ersten einsetzen kann, einen Wettbewerbsvorteil haben. Wir werden alles versuchen, um die Punkte mit nach Moßbach zu nehmen."

Nach dem kleinen Aufwärtstrend bekamen unsere Mannen am letzten Spieltag wieder vor den Bug, als das Handicap des Kaderengpasses gegen Oppurg doch zu groß war. Dieses Alibi wird es übermorgen wohl nicht geben, denn zumindest Tobias Krüger, Christoph Hoferichter und Ralf Schüler sind wieder an Bord. Mit einer ähnlichen Einstellung und Leistung wie beim kürzlichen Auswärtssieg in Ranis sollte es auch in der Rennstadt möglich sein, mindestens einen Punkt mitzunehmen.

Der Sportfreund René Richter (Helmsgrün) gibt dieses Match um 14:00 Uhr frei; an den Seitenlinien assistieren Mario Söll und Heiko Weber. Wir wünschen unseren Recken ganz viel Kampfkraft und Erfolg!


Quelle:JH