SV Moßbach e.V.

Am Samstag ist unsere Zweite in Tanna gefordert

SV Moßbach - Immer am Ball!, 09.10.2019

Am Samstag ist unsere Zweite in Tanna gefordert

Spielvorschau Kreisliga Staffel B, 7. Spieltag:

SG SV Grün-Weiß Tanna I - SV Moßbach II

Es droht die nächste Karusell- und Schleuderfahrt. Denn die Kleinstadt Tanna hat Kirmes und dem Antrag auf Vorverlegung des nächstwöchigen Punktspiels stimmten wir zu. Der aktuelle Tabellenführer, für seine traditionelle Heimstärke bekannt, will unsere Debakelkicker als Appetithappen verspeisen, um sich danach ausgelassen dem örtlichen Kirchweihfest zu widmen. Dazu gehört für die Gastgeber natürlich ein Sieg, getreu dem Kirmesschlachtruf: "Wer houd Kirwa? – Mir hom Kirwa! – Wos hom die andan? – An Dreeg! – Wos homs? – An Scheissdreeg! – Wos fia an Scheissdreeg? – An stinkadn Scheissdreeg!"

Diesen Mist hatte die Wilfert-Elf bereits am letzten Sonntag, mit der unfassbaren 0:9-Klatsche gegen Orlatal. Und die Gefahr einer erneuten Schlappe droht natürlich auch am Samstag - auf dem kleinen und schwierigen Kunstrasengeläuf ist es für keinen Ligagegner leicht, zu bestehen. Dazu kommt eine gut in Form stehende Heimelf, die sich unter dem neuen Trainer Frank Heinisch auch den taktischen Schliff holt, um den Angriff in Richtung Kreisoberliga zu starten. 15 Punkten (und 16:7 Toren) von Tanna stehen vor der Partie 6 Punkte (und 8:19 Tore) von Moßbach - und somit zwei grundverschiedene Ausgangslagen - gegenüber.

Das weiß auch Michael Wilfert als Teamchef, der momentan insbesondere aufgrund der Kadersituation nicht zu beneiden ist. "Wir stecken den Kopf aber nicht in den Sand, sondern wollen eine Reaktion zeigen, die vor allem den Kampf und die Leidenschaft für die gemeinsame Sache in den Vordergrund rückt." Dazu sind natürlich die Spieler gefordert, mit ihrem Charakter und ihrer Mentalität, um sich als Team einzuschwören und die schwierige Phase gemeinsam durchzustehen. Die Zeit von Ausreden und Alibiverhalten sollte endlich vorbei sein, in jedem noch so schweren Spiel steckt auch eine große Chance. Also Männer, packt diese Möglichkeit zusammen beim Schopf und zeigt, dass ihr kämpfen könnt!

Als Schiedsrichter fungiert der Sportfreund Marius Matejka (Oppurg), der an den Seitenlinien von Sebastian Müller und Mavin Brückner begleitet wird. Das Duell beginnt um 15:00 Uhr und hinterher sollten unsere Akteure zumindest mit erhobenen Haupt den rauhen Teppichplatz verlassen können. 


Quelle:Jens Herzog (Text) / Mario Streit (Bild)