SV Moßbach e.V.

Am Sonntag: Mit voller Entschlossenheit und Wucht zum Sieg

SV Moßbach - Immer am Ball!, 04.10.2019

Am Sonntag: Mit voller Entschlossenheit und Wucht zum Sieg

Spielvorschau 11Teamsports Landesklasse, 8. Spieltag:

SV Moßbach I - FSV Grün-Weiß Blankenhain I

Der SVM ist zuhause gefordert - und geht erstmals leicht favorisiert in ein Landesklassenspiel. Denn mit dem FSV Blankenhain kommt der Tabellenletzte aus dem Süden des Landkreises Weimarer Land nach Moßbach. Die aktuelle Bilanz (0 Punkte und 5:36 Tore aus 7 Spielen) spricht zwar gegen unsere den Löwe im Vereinswappen tragenden Gäste, ihr Kampf- und Mannschaftsgeist ist jedoch ungebrochen und sie kommen keinesfalls als handzahme Wildkatzen in den Moßbacher Streichelzoo, um die drei Punkte freiwillig und brav zu übergeben. Die bekannten Phrasen wie "Angeschlagene Boxer sind gefährlich" und "Totgesagte leben länger" sind auch im Leistungssport immer wieder real zutreffende und mithin warnende Beispiele, einen Gegner auf keinen Fall zu unterschätzen und noch konzentrierter, ehrgeiziger und einstellungsstärker in die Aufgabe zu gehen, als wenn man eine Außenseiterrolle einnimmt und in dieser nichts zu verlieren hat. Und schließlich "Soll man das Fell des Löwen nicht verteilen, bevor er erlegt ist" - eine unseren Jungs bereits in der Kreisoberliga in Fleisch und Blut übergegangene Grundvoraussetzung, ein Spiel mit allen mentalen Pflichten und Stärken anzugehen, um dieses zu unseren Gunsten durchzubringen - denn wir mussten und müssen uns alles hart erarbeiten. Mit hohem Einsatz, vollem Herzblut und großer Leidenschaft, unserer Mentalität und mannschaftlichen Geschlossenheit als Basis, um auch das Fehlen von Peter Pribitny (Heimaturlaub), Denny Lukes und Lukas Welsche (Verletzungen aus dem Stadtroda-Spiel) im Kollektiv zu kompensieren und alles Mögliche und Nötige für den wichtigen Sieg zu investieren.

So sieht es auch unser formverbesserter Youngster Christopher Heyne, der zuletzt mit großem Eifer und Fleiß trainierte: "Wir wollen unbedingt gewinnen. Das wird kein einfaches Spiel für uns, aber zuhause sind wir eine Macht und das wollen wir mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wieder zeigen. Wir werden den Gegner nicht unterschätzen, auch wenn er am Tabellenende steht. Wenn jeder Spieler an seine Grenze geht und sich so reinhaut, wie in Stadtroda, bleiben die Punkte in Moßbach. Ich selbst bin davon überzeugt, dass wir dieses wichtige Spiel am Sonntag gewinnen." Hierfür brauchen unsere Jungs natürlich auch die moralische Unterstützung vom Spielfeldrand, die sie hoffentlich in einer zahlreicher Form bekommen werden - um gemeinsam und unbeugsam als "gallisches Dorf" aufzutreten.

Der Anstoß für dieses richtungsweisende Match erfolgt um 15:00 Uhr. Als Schiedsrichter fungiert der oberligaerfahrene Marcel Rauner (SR-Gruppe Ostthüringen), der an den Seitenlinien von Saverio Riehn (SRA 1) und Michael Starke-Färber (SRA 2) begleitet wird.

Viel Erfolg, Jungs!


Quelle:dx