SV Moßbach e.V.

Heimspieldebüt in der LK mit dem Derby gegen Zeulenroda

SV Moßbach - Immer am Ball!, 16.08.2019

Heimspieldebüt in der LK mit dem Derby gegen Zeulenroda

Die Routiniers und defensiven Säulen ihrer Teams im direkten Duell: Steffen Leistner (FCM) und Denny Lukes (SVM) werden auch am Sonntag ihren Jungs großen Rückhalt geben wollen. Regelmäßig testeten beide Kontrahenten in den Sommervorbereitungen gegeneinander, wie hier am 04.08.2018 im Waldstadion (Quelle: Mario Streit).

Spielvorschau 11Teamsports Landesklasse, 2. Spieltag:

SV Moßbach I - SG FC Motor Zeulenroda I

Sonntag, 15:00 Uhr. Ganz Moßbach fiebert diesem Spiel entgegen. Es ist nicht nur der allererste Wettstreit um Punkte zwischen Moßbach und Zeulenroda, sondern auch das erste Heimspiel des SVM in der Landesklasse. Imperium-Oberhaupt Hans B. Bauerfeind als wohl bekanntester "Karpfenpfeifer" der Neuzeit schlachtete bereits ein Mastschwein im Moßbacher Nachbardorf Köthnitz, nun kommen die Motor-Kicker siegeshungrig zum unbeleckten Nobody an die Autobahnhöhe. Alle Moßbacher Spieler, Betreuer und Funktionäre sowie das breite Umfeld im Verein und Dorf freuen sich auf diese Aufgabe. Und dann ist es auch noch ein echtes Lokalderby, denn beide Kommunen trennen nur 15 Kilometer.

Mit dem FC Motor begrüßen wir einen gestandenen Dino der Landesklasse auf unserem von vielen fleißigen Helfern schmuck hergerichteten Sportplatzareal, der seine ersten beiden Pflichtspielaufgaben (3:1 gegen Kaulsdorf im 1. Punktspiel, 4:2 in Schmölln im 1. Pokalspiel) solide meisterte - und per se als Favorit auch die Hürde beim Aufsteiger in Moßbach standesgemäß lösen will. Das Team von Martin Lenßner gilt als zweikampf- und pressingstark, technisch versiert und gut eingespielt und hat mit den Schmidt-Brüdern hervorragende Individualisten in den Reihen, die von den Routiniers Sengewald und Schulz den Rücken für ihr kreatives Spielerblut freigehalten bekommen.

Timo Grau, der Spieler der Saison 2018/2019 des SVM, äußerte sich nach dem guten Abschlusstraining gewohnt positiv: "Wenn wir wieder so eine geschlossene Mannschaftsleistung wie im ersten Saisonspiel abrufen, dann ist auf jeden Fall auch gegen Zeulenroda etwas Zählbares drin und damit können wir unsere ungeschlagene Serie auf eigenem Platz ausbauen. Das ist unser Ziel." Sein Trainer Jens Herzog ergänzt: "Wir wollen es dem Gegner ganz schwer machen und sie mit unseren Stärken und Tugenden bekämpfen. Ganz Moßbach will das erste Tor und den ersten Punkt in der Landesklasse holen. Wir wissen, dass dies schwer wird, unmöglich ist es aber nicht. Wir werden unser Bestes geben."

Das junge Schiedsrichtertalent Alex Schindler (Bad Berka) eröffnet dieses Match um 15:00 Uhr und wir freuen uns auf eine intensive, spannende und faire Partie vor einer angemessenen Zuschauerkulisse. Unseren kampf- und einsatzbereiten Jungs drücken wir die Daumen und wünschen ganz viel Mut, Herzblut und Erfolg für diese schwere Aufgabe!

WIR FÜR MOßBACH!


Quelle:dx