SV Moßbach e.V.

Glücklich, aber sehr wertvoll: Heimsieg gegen den FCT Jena

SV Moßbach - Immer am Ball!, 24.03.2019

Glücklich, aber sehr wertvoll: Heimsieg gegen den FCT Jena

Die Spielentscheidung in der 85. Minute: Stephan Wunderlich haut die Kugel volley in das lange Eck und der Jenaer Keeper fliegt zwar schön, aber letztendlich fehlten ihm einige Zentimeter, um den Einschlag zu verhindern. Auch die unverständlich lange Nachspielzeit von 6 Minuten (!) konnten die Gäste nicht mehr zum Ausgleich nutzen.

Puh. Ganz tief durchatmen. Es war das erwartet sehr eng umkämpfte und hoch intensiv geführte Match. Und die 96 Minuten waren zudem auch rassig, spannend und emotional. Der Gast aus Jena trat druckvoll, griffig und giftig auf - und forderte die Moßbacher Elf vor allem in der Defensivarbeit permanent. Doch am Ende jubelte der SVM ob des glücklichen, aber mit ganz viel Einsatz, Kampf und Vielbeinigkeit - sowie einem überragenden Christian Lange im Tor - erfighteten Sieges gegen die starken Jenenser, die zwischenzeitlich ein Übergewicht an Spielanteilen und auch Chancen besaßen. Beide Teams schenkten sich nichts und kreuzten die Klingen scharf, aber immer fair. Die 80 Zuschauer kamen auf ihre Kosten und sahen kein schönes, dafür aber aufregendes und rasantes Topspiel - mit dem besseren Ende für den SVM, der im zweifachen Torschützen Stephan "Molli" Wunderlich seinen Matchwinner hatte. Auch der Ausgleichstreffer für die sehr gut grundausgebildeten, leistungsambitionierten Jena-Talente war das Eintrittsgeld wert: Philip Nitsch - einst bei Carl Zeiss Jena und Energie Cottbus im U-Bereich und danach bei Rudolstadt in der Oberliga aktiv - zirkelte seinen Freistoßball ansatzlos, aber perfekt in den Giebel - zum vermeintlichen Tor des Monats.

Etwas mehr Text folgt morgen. Wir bedanken uns bei den Fans bzw. Zuschauern für die gute Unterstützung und wünschen einen schönen Abend.


Quelle:Bild: Mario Streit


Zurück