SV Moßbach e.V.

"THE CASTING-COUNTDOWN" in Mörsdorf

Jens Herzog, 26.02.2019

"THE CASTING-COUNTDOWN" in Mörsdorf

Letztes Testspiel - Fasching - Punktspielstart. Am Donnerstagabend treten die Moßbacher KOL-Kicker zum letzten Casting an, und wieder einmal ist der sympathische SC Empor Mörsdorf der Spielpartner. In den letzten Wintervorbereitungen war der SVM regelmäßig im ihm wohlgesonnenen Teufelstal zu Gast, wobei im August 2017 auch ein Pokalspiel gegeneinander ausgetragen wurde (siehe Foto, Endstand 0:5). Der heimische Kreisligist hat sich in dieser Saison zu einer Spitzenmannschaft etabliert, musste aber leider personelle Einbußen - v.a. mit einigen Langzeitverletzten - hinnehmen, die sportlich wohl kaum adäquat zu kompensieren sind. Das weiß auch Cheftrainer Kevin Vogel, der Macher sowie markante Typ des SCE und mit seinem Moßbacher Trainerpendant richtig gut "im Draht": "Der SVM hatte zuletzt Gegner, die gut Fußball spielen wollen und auch können. Und so ein Gegner ist der SVM für uns am Donnerstag. Wir wollen uns defensiv stabilisieren, mannschaftlich gut verteidigen und so wenig wie möglich an Gegentoren kassieren, um uns für die Liga zu rüsten. Dort wollen wir den aktuellen Platz und Stand festigen, was ganz schwer wird, mit Blick auf die Verletztenliste. Doch mit Jammerei kommen wir nicht weiter und machen deshalb das Beste daraus."

In allen bisherigen Testvergleichen mussten auch die Moßbacher temporär auf viele potentielle Stammspieler verzichten. Zumindest dienten die Partien als wichtige Trainingseinheiten, um konditionelle Pünktchen zu sammeln. Quo Vadis, SVM? Eine erste Antwort sollte es spielerseitig in den 90 Minuten auf dem bekannten Kunstrasenplatz an der BAB 4 geben, bevor sich ein Kadergroßteil vollblütig in die Faschingswellen im Orlagau stürzt - um planmäßig am Aschermittwoch in die seriöse und pflichtbewusste Vorbereitung auf das bevorstehende erste - und auch gleich schwere - Punktspiel gegen Eisenberg zurückzukehren.

Standesgemäß werden auch in Mörsdorf einige Akteure fehlen (u.a. Lukes, Thümmel, Larose, Hoffmann, Aschenbrenner, Pasold), dennoch sollten Schlagzahl und Fokus stark erhöht werden, um den Klassenunterschied auch im spielerischen Bereich deutlich zu machen und die Vorbereitungsphase mit einem Positivergebnis (und -erlebnis) abzuschließen. Auch wenn, besonders auf dem Dorf, immer noch gilt: "Vom Wiegen wird die Sau nicht fett."

Der gute Michael Friedel aus Jena wird diese Partie um 19:00 Uhr anpfeifen und Kevin Vogel wird leider nur aus der Ferne via Liveticker dabei sein, da er sich dem Eignungstest zur B-Lizenz in der Landessportschule in Bad Blankenburg stellt. Viel Erfolg dafür, Kevin!


Quelle:Bild: Archiv Mario Streit