SV Moßbach e.V.

Aus unserer F-Junioren in der Vorrunde der HKM

Anja Frank, 07.01.2019

Aus unserer F-Junioren in der Vorrunde der HKM

Ja, es war kein guter Sonntag für unsere F-Junioren.

Mit dem großen Wunsch und dem gesteckten Ziel die Zwischenrunde der Hallenkreismeisterschaft zu erreichen, reisten unsere F-Junioren am Sonntagvormittag in die Dreifelderhalle nach Bad Lobenstein.

Nachdem das erste Spiel gegen den SV Grün-Weiss Tanna mit 0:3 verloren ging, konnte das zweite Spiel 1:0 gegen den TSV Gahma, auch wenn nur durch ein Eigentor der gegnerischen Mannschaft, gewonnen werden. 

Das Spiel gegen den LSV 49 Oettersdorf war dramatisch, die Mannschaften lieferten sich einen harten Kampf und Kevin Frank traf auch das Tor, jedoch ca. 3 Sekunden nach Spielschluss, so dass die Partie mit einem 0:0 endete.

Auch das nachfolgende Spiel gegen den JFC Saale-Orla brachte keine Wende. Unsere Jungs verteidigten ihr Tor gut, konnten aber im gegnerischen Strafraum nicht punkten, so dass auch dieses Spiel 0:0 endete.

Im 5. Spiel des Turniers gegen den FSV Schleiz gab es zwar einige gute Torchancen, welche jedoch leider nicht verwertet werden konnten, so dass auch dieses Spiel mit einem frustrierenden 0:0 beendet werden musste.

In unserem letzten Spiel des Turniers welches wir gegen den VfR Bad Lobenstein II bestreiten mussten, hatte der Gegner leider 20 Sekunden vor Schluss Glück, der Ball flog an zwei unserer Spieler vorbei in die Ecke unseres Tors, für unseren Tormann Jason Gruendel, der am 06.01.2019 und somit im Turnier seinen 9. Geburtstag feierte, unhaltbar. So kurz vor Schluss war dann bei unseren Jungs die Luft raus und das Spiel ging 0:1 verloren.

Am Schluss landeten unsere F-Junioren der SG Moßbach/Auma auf Platz 5. der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft. 

Zum Weiterkommen in die Zwischenrunde der Hallenkreismeisterschaft gratulieren wir dem SV Grün-Weiss Tanna, dem LSV 49 Oettersdorf sowie den VfR Bad Lobenstein II und wünschen für den weiteren Turnierverlauf viel Erfolg! 

Zum nächsten Turnier beim FSV Schleiz am 20.01.2019 ist bestimmt wieder mehr drin. Daher Kopf hoch Jungs, weiter geht´s! 


Zurück