SV Moßbach e.V.

Sehenswerter Budenzauber am Boxing Day

SV Moßbach - Immer am Ball!, 27.12.2018

Sehenswerter Budenzauber am Boxing Day

Das Weihnachtsturnier 2018 des SVM ist Geschichte - und der heimische FC Molbitz gewann zum dritten Mal. Nur vier Teams stellten sich in diesem Jahr der Herausforderung, um den Moßbacher Weihnachtspokal zu spielen. Knapp 40 aktive Sportler auf dem Parkett in der Neustädter Sport- und Festhalle und noch mal so viele Fans, Familienangehörige und Interessierte auf der Tribüne - die Resonanz war am 2. Weihnachtsfeiertag dennoch wieder kräftig gegeben, um ein paar schöne Stunden im Kreise der Fußballfamilie zu verleben und der Festtagsvöllerei zu trotzen. In einer Doppelrunde wurde der Sieger ausgespielt; die 12 Paarungen waren überwiegend spannend, abwechslungsreich und fußballerisch sehr ansprechend, von der Qualität und auch Intensität her. Ehrgeizig, aber durchgehend fair begegneten sich die Fußballer aus nah und fern, wobei der jüngste Aktive diesmal mit Nick Poser (16 Jahre) ein hoffnungsvolles Talent aus der Nachwuchsschmiede des FC Carl Zeiss Jena war. Der "Oldie but Goldie" war Ronny Weck (37 Jahre) - ein immer noch fitter Fußballveteran aus Neustadt, der einst an den Aufstiegen der Orlastädter in die Landesklasse und auch Verbandsliga beteiligt war.

Einige Schmankerl wurden geboten, so blieben vor allem die Traumtreffer von Stephan Wunderlich (Volleykracher ins Dreiangel), Florian Aschenbrenner (Linkstorpedo unter die Latte) und Robin-Lee Engler (Hackentor als Tunnel beim Keeper) in Erinnerung für die Auswahl zum "Tor des Tages". Aber auch alle vier Torhüter - Christian Lange für den FC Molbitz, Felix Müller für das Team Herzog, Timo Grau für das Team Frick und Marc Schulze für das Team Schulle - zeigten ihre Fähigkeiten ausnehmend und sorgten mehrfach für anerkennendes Raunen in der Halle.

Mit vier Siegen bei zwei Niederlagen setzte sich der "Platzhirsch" FC Molbitz äußerst knapp als Turniersieger durch, nachdem die Jungs um Teamchef Sebastian Maeckelburg das allerletzte Turnierspiel gegen das Team Herzog gewinnen mussten - und dies mit einem 2:0 auch in einer emotionalen Art taten. Somit wurde das überregionale Team von Jens Herzog (3 Siege, 2 Remis, 1 Niederlage) - das in den letzten beiden Jahren gewinnen konnte, diesmal aber auf solche Hochkaräter wie Markus Petzold, Florian Wiechert, Benni Bahner und im Finalspiel auch auf Alex Sattler verzichten musste - auf den Vizeplatz verdrängt. Mit 10 Punkten folgte haarscharf das Team von Andy Frick, das zum Turnierauftakt noch den erfolgsverwöhnten FC Molbitz mit 4:1 aus der Halle fegte. Mit nur einem Punkt, aber unglaublich viel Sympathiekörnern verkauften sich auch die weihnachtstanzgeschwächten Oberländler von Marc Schulze streckenweise mehr als ordentlich, mussten letztendlich aber der nicht ausreichenden Kaderbreite Tribut zollen. 

Alle Spiele wurden von Linda Thieme souverän geleitet, die dank der wohltuenden Fairness aller Beteiligten auch vor keine Probleme gestellt wurde. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei der Unparteiischen, ebenso wie bei den Ausschankmädels Michelle Görlich und Julia Wirth, aber auch bei Fataou und Malik Talabidi (RB Leipzig, A-Junioren Bundesliga) für die Absicherung der Anzeigetafel sowie bei Steffen Engler für die hallentechnische Disposition.

Der Moßbacher Mannschaftskapitän Denny Lukes, bisher an allen Weihnachtsturnieren beteiligt, aus dem siegreichen Team des FC Molbitz resümierte siegestrunken wie folgt: "Es war ein sehr faires und dennoch umkämpftes Weihnachtsturnier, das bis zum letzten Spiel für Spannung sorgte. Ich denke, dass für die Zuschauer an diesem Nachmittag recht ansehnlicher Fußball geboten wurde. Ich freue mich schon auf nächstes Jahr, wenn unser FC Molbitz als Rekordmeister seinen Titel verteidigen will."

Alex Sattler (Team Herzog) und Maurice Grube (Team Frick) avancierten mit jeweils 5 Treffern zu den besten Torschützen des Turniers. Felix Müller (Team Herzog) setzte sich als bester Torwart durch und Robin-Lee Engler (Team Herzog) sicherte sich den Pokal des besten Spielers. 

Hier die Mannschaftsaufstellungen in der Übersicht:

Team FC Molbitz: Christian Lange, Lutz Jäger, Nico Güdter, Felix Hohl, Daniel Kraus, Denny Lukes, Ronny Hahn, Sebastian Maeckelburg, Daniel Meyer, Sandro Plietzsch

Team Herzog: Felix Müller, Patrick Reichmann, Alexander Sattler, Ronny Weck, Robin-Lee Engler, Christopher Heyne, Christian Stahl, Stephan Wunderlich, Jens Herzog

Team Frick: Timo Grau, Tobias Grau, Nick Poser, Paul Weise, Andy Frick, Kevin Römhildt, Tilmann Cypionka, Fabien Seidel, Maurice Grube, Tony Wutzler, Felix Neupert

Team Schulle: Marc Schulze, Florian Schaller, Florian Aschenbrenner, Kevin Conrad, Thomas Frohn, Morris Möller, Benjamin Knebel

Und hier die Ergebnisse in der Übersicht:

Molbitz -
Schulle
4:1
Frick - Herzog 2:2
Molbitz - Frick 1:4
Schulle - Herzog 2:2
Frick - Schulle 8:0
Herzog - Molbitz 3:1
Molbitz - Schulle 4:3
Frick - Herzog 3:4
Molbitz - Frick 2:0
Schulle - Herzog 2:6
Frick - Schulle 5:3
Herzog - Molbitz 0:2

Alle Aktiven und Gäste trugen ihren Teil zu dem sehr gelungenen und harmonischen Weihnachtsnachmittag bei, der mit lockeren Gesprächen in der Sport- und Festhalle Neustadt sowie einem gemütlichen Abendessen in der Altstadtklause Neustadt abgerundet wurde. 

Wir bedanken uns für Eure Teilnahme bzw. Unterstützung und freuen uns auf die Neuauflage am 26.12.2019, wenn zur sportlichen Jagd auf den Triplesieger FC Molbitz geblasen wird. Kommt alle gesund in das Jahr 2019 und bleibt dem Fußballsport, aber auch uns gewogen!


Quelle:SVM