SV Moßbach e.V.

Klasse: 6-Punkte-Sonntag für Moßbach

Jens Herzog, 11.11.2018

Klasse: 6-Punkte-Sonntag für Moßbach

Sinnbildlich "Gras fressen für den Erfolg": Hier robbt Christopher Heyne mit der Nasenspitze über die Grasnarbe, um seinem Treffer zum 4:0 die finale Duftmarke zu versetzen. Mit einer einsatz- und lauffreudigen Partie belohnte sich unser Youngster mit der Nummer 20 heute endlich einmal für seine großen Mühen in den letzten Wochen. (Bild: Mario Streit)

 

SV Moßbach II - SG SV Gräfenwarth I 2:1 (H: 1:0)

Unsere 2. Mannschaft belohnte sich heute überragend für ihre guten Leistungen aus den Derbyspielen in Schleiz und Oettersdorf, und dies mit einem Dreier ausgerechnet gegen den Spitzenreiter aus Gräfenwarth. Beide Trainer anerkannten unisono einen nicht unverdienten Sieg der einsatzstarken Platzherren, die den Gästen das Leben sehr schwer machten - "mit einem körper- und kampfbetonten Spiel, schnellen Leuten und guten Chancen", wie der Gräfenwarther Trainer Horst Knoll - als tadelloser Sportsmann bekannt - in seinem Fazit am Abend resümierte. Die Tore markierten Julian Biedermann zum 1:0 (23') und Stephan "Molli" Wunderlich zum 2:1 (68') - bei einem Kopfballgegentor von Serhii Orshak (59') zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Damit festigte die Wilfert-Elf, die heute mit solch gestandenen Haudegen wie Schaub, Wieduwilt, Wunderlich und Larose gut aufgestellt war, ihren soliden Mittelfeldplatz. Stark, Männer! Glückwunsch, Männer!

SV Moßbach I - Post SV Jena I 4:0 (H: 2:0)

Einen glanzlosen Pflichtsieg landete heute unsere 1. Mannschaft gegen die tapfer kämpfenden, in ihrer spielerischen Qualität aber nicht über Ansätze hinaus kommenden Gäste aus Jena. Hierzu reichte eine durchschnittliche Leistung aus, wobei auch solche "ekligen" Spiele erst einmal so klar gewonnen werden müssen. Diesbezüglich spricht der SVM ja aus Erfahrung und ist ein gebranntes Kind. Aber heute scheuten die Mannen um Kapitän Denny Lukes das Feuer und kamen mit jeweils frühen Toren gut in beide Halbzeiten. Dennoch war spielerisch und auch treffermäßig noch Luft nach oben, da einige weitere Chancen vom besten Gästeakteur, dem Goalie Fabian Meyer, prächtig vereitelt wurden. Die Treffer erzielten das Geburtstagskind Timo Grau (9'), Franz Rocktäschel (35'), Henry Nitschke (50') und Chrisi Heyne (79'). Gut so, Jungs!

 

Ausführliche Spielberichte folgen am morgigen Montagabend. Wir bedanken uns bei allen Zuschauern und Fans für die heutige Unterstützung und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!

 


Zurück