SV Moßbach e.V.

Der Kreisligaprimus kommt nach Moßbach

Jens Herzog, 07.11.2018

Der Kreisligaprimus kommt nach Moßbach

Schafft es unsere Zweite am Sonntag, den Gräfenwarther ICE zu stoppen, damit dieser einen Halt in Moßbach macht und unsere Jungs als Spielverderber einsteigen können? Eine sehr schwere, aber auch nicht unlösbare Aufgabe - wenn die Tagesform stimmt. (Bild: Mario Streit)

Vorschau Kreisliga, 12. Spieltag:

SV Moßbach II - SG SV Gräfenwarth I

Moßbacher Heimspielsonntag: Am Sonntag erwartet unsere 2. Mannschaft den Tabellenführer aus Gräfenwarth, der aus seinen bisherigen 10 Spielen 8 Siege und 1 Unentschieden geholt hat und mit diesen 25 Punkten momentan von ganz oben grüßt. Die personellen Verstärkungen brachten die Randschleizer ins Rollen, die derzeit von Sieg zu Sieg eilen und auch nicht von Tanna oder Schleiz II zu stoppen waren. Die "Multi-Kulti-Truppe" von Trainer Horst Knoll hat sich zügig gefunden und ist in der Spur in Richtung Kreisoberliga - und diese sportliche Möglichkeit will der SVG auch mit der Herbstmeisterschaft demonstrieren. Dazu müssen unsere Gäste aber in Moßbach nachlegen, denn die Lobensteiner Reserve drängt von hinten nach.

Eine Mammutaufgabe also für die Wilfert-Elf, die zuletzt in allen drei Derbyspielen punkten konnte und aktuell im sicheren Mittelfeld der Tabelle rangiert. Doch ausruhen dürfen sich seine Schützlinge nicht, wie auch Michael Wilfert weiß: "Zu eng sind alle Teams beisammen, wir brauchen den Abstand nach hinten. Wir halten immer gut mit, nutzen aber unsere vielen Torchancen nicht effektiv genug. So lassen wir wichtige Punkte liegen und belohnen uns nicht für unsere starken Leistungen. Wenn wir das besser machen, können wir auch gegen Gräfenwarth bestehen. Und eventuell sogar gewinnen."

Der Sportfreund Christian Möbius pfeift dieses Vorspiel um 12:00 Uhr an, an den Seitenlinien assistieren ihm Hartmut Heise und Mario Söll. Wir hoffen auf ein intensives und spannendes sowie ausgeglichenes Match und sagen:

Gut Kick, Männer!


Zurück