SV Moßbach e.V.

Große Herausforderung bei der Heimmacht in Camburg

SV Moßbach, 25.10.2018

Große Herausforderung bei der Heimmacht in Camburg

Das städtische Wahrzeichen: Die Burg in Camburg (Bildquelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Camburg).

Vorschau Kreisoberliga, 10. Spieltag:

SV Eintracht Camburg I - SV Moßbach I

Ein heißes Duell am Samstag ab 15:00 Uhr. Seit vielen Jahren ist die Eintracht aus Camburg die dominanteste und beste Heimelf der Kreisoberliga, was nicht nur der SVM in den letzten Spielzeiten eindrucksvoll bewiesen bekam. Denn die Trauben hingen unterhalb der Burg als städtisches Wahrzeichen immer sehr bzw. zu hoch - meist hielten unsere Jungs richtig gut mit, um am Ende die Sportplatz-Festung an der Saale dennoch ohne Punkte zu verlassen. Der Kreispokalsieger 2018, der im Landespokal zuhause auch die Grün-Weißen aus Blankenhain als höherklassiges Team niederrung, holte in der noch jungen Spielzeit 12 seiner bisherigen 15 Punkte zuhause, so dass die Aufgabe auch diesmal wieder sehr schwer wird - dies ist unstrittig. Doch die Herzog-Elf ist fest gewillt, den Bock umzustoßen, wofür es natürlich einer extrem einsatz- und kampfstarken Mannschaftsleistung und einer guten Tagesform bedarf. Hierzu wünschen wir unseren Jungs ganz viel Mut, Entschlossenheit und Überzeugung sowie auch das notwendige Glück, das man in eng umkämpften Spielen braucht.

Als Spielleiter wird der Sportfreund Uwe Gatzemann fungieren; ihm assistieren Silvio Höfer (SRA 1) und Ronald Patzer (SRA 2) an den Seitenlinien. Ein ganz erfahrenes Trio also für dieses sicherlich intensive Match.

Viel Erfolg, Jungs!

 

Im letzten Spiel (Anfang Mai des Jahres, 3:2 für Camburg) war er ein offensiver Aktivposten für Moßbach und auch diesmal könnte er in der Startelf stehen: Tobias Krüger (Bildquelle: Mario Streit).


Quelle:dx


Zurück