2.Mannschaft : Spielbericht Vorbereitungsspiele, Testspiel

SV Moßbach II   SC Empor Mörsdorf
SV Moßbach II 7 : 0 SC Empor Mörsdorf
(4 : 0)
2.Mannschaft   ::   Vorbereitungsspiele   ::   Testspiel   ::   23.08.2020 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

4x Franz Pilhofer, 2x Tobias Krüger, Florian Metzner

Assists

2x Christian V., Jörg Wutzler, Kay Schönfelder, Florian Metzner, Florian Aschenbrenner, Justin Opelt

Zuschauer

45

Torfolge

1:0 (6.min) - Franz Pilhofer (Christian V.)
2:0 (13.min) - Franz Pilhofer (Florian Aschenbrenner)
3:0 (16.min) - Franz Pilhofer (Jörg Wutzler)
4:0 (38.min) - Franz Pilhofer (Florian Metzner)
5:0 (56.min) - Tobias Krüger (Christian V.)
6:0 (64.min) - Tobias Krüger per Kopfball (Justin Opelt)
7:0 (73.min) - Florian Metzner (Kay Schönfelder)

Überzeugende Vorstellung im letzten Testspiel

Mit einer guten und geschlossenen Mannschaftsleistung wusste unsere 2. Mannschaft am heutigen Sonntag zu überzeugen. Besonders die erste Hälfte machte sehr viel Spaß - dynamisch, temposcharf und flüssig wurde nach vorn agiert und viel Druck erzeugt, dem die Gästeabwehr nicht standhalten konnte. Bereits nach 16 Minuten stellte Franz Pilhofer mit einem lupenreinen Hattrick die 3:0-Führung her und sein Hunger war längst nicht gestillt, so dass er auch noch das vierte Tor nachlegte. Die gesamte Defensive arbeitete konzentrierter und stabiler als zuletzt, so dass unser Keeper Kevin Schössow bis dahin einen ruhigen Nachmittag verlebte.

Auch nach der Pause dominierten die Platzherren weitgehend das Match und legten drei weitere Treffer nach. Schwungvolle Angriffe stellten die Mörsdorfer, die selbst immer wieder spielerische Lösungen suchten, vor anhaltende Probleme. Mit sehr viel Einsatz verteidigten Christoph Hoferichter & Co. auch bis zum Schluss die Null, die endlich wieder mal hielt. Kompaktes Defensiv- und druckvolles Angriffsverhalten waren heute ein Maßstab, dem sich die Wilfert-Elf zukünftig stellen muss, auch wenn die Ergebnisse in der Vorbereitung nur Schall und Rauch sind. Aber die Generalprobe gelang, denn nächste Woche geht es wieder scharf, mit der schweren Pokalaufgabe in Ottendorf.

Beide Trainer äußerten sich nach der Partie wie folgt: "Es war ein gutes Spiel von uns, wir hatten starke Phasen. Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen, auch wenn wir das nackte Resultat keinesfalls überbewerten sollten und werden. Wir müssen weiter Gas geben, es geht nur über das Training." (Michael Wilfert) "Uns fehlten einige wichtige Eckpfeiler. Die Leute aus der zweiten Reihe haben heute ihre Chance nicht genutzt. Respekt vor eurer Zweiten, das war ja sau stark. Chapeau kann ich da nur sagen." (Kevin Vogel)

Gut 50 Zuschauer verfolgten diese Testpartie, die von Linda Thieme nicht nur äußerst charmant, sondern auch souverän geleitet wurde.


Quelle: JH

Vorbericht zum Spiel