SV Moßbach e.V.

2.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga Saale-Orla, Staffel B, 21.ST

SV Moßbach II   FSV 1999 Remptendorf
SV Moßbach II 7 : 2 FSV 1999 Remptendorf
(3 : 0)
2.Mannschaft   ::   Kreisliga Saale-Orla, Staffel B   ::   21.ST   ::   12.05.2019 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Felix Renner, 2x Julian Biedermann, 2x Ralf Schüler, Raffael Beilschmidt

Assists

3x Pierre Larose, 2x André Wolfram, Toni Fruth, Tobias Krüger

Zuschauer

43

Torfolge

1:0 (35.min) - Raffael Beilschmidt (Pierre Larose)
2:0 (37.min) - Julian Biedermann (Toni Fruth)
3:0 (42.min) - Felix Renner (Pierre Larose)
4:0 (56.min) - Julian Biedermann (Pierre Larose)
5:0 (63.min) - Ralf Schüler (André Wolfram)
5:1 (66.min) - FSV 1999 Remptendorf
6:1 (69.min) - Felix Renner (Tobias Krüger)
6:2 (83.min) - FSV 1999 Remptendorf
7:2 (90.min) - Ralf Schüler (André Wolfram)

Kantersieg gegen Remptendorf

Der Spielbericht aus der OTZ (Quelle: www.otz.de):

Moßbach. Die Moßbacher unterstrichen ihre derzeit gute Form gegen die zuletzt formstabilen Remptendorfer und konnten einen verdienten Sieg einfahren. Das dieser am Ende so klar ausfiel, war zunächst nicht abzusehen. Denn zu Beginn spielte auch die Wüstefeld-Elf munter mit. Das erste Achtungszeichen setzten aber die Gastgeber, doch Renner verzog knapp. Auf der anderen Seite landete eine lange Flanke an der Latte und ein Kopfball verfehlte knapp das Tor. Doch nach und nach drückte die Wilfert-Elf dem Spiel ihren Stempel auf. Nachdem der freistehende Böswetter übers Tor schoss, Biedermann mit einem an ihm selbst verwirkten Strafstoß an Keeper Wüst scheiterte, erzielte Beilschmidt in der 36. Minute das 1:0. Und nur zwei Minuten später erhöhte Biedermann nach Querpass von Fruth auf 2:0, bevor Renner mit einem Schuss ins lange Eck für den Pausenstand und für eine frühe Vorentscheidung sorgte. Die Gäste zwar weiterhin bemüht, doch sie konnten dem Spiel keine Wende mehr geben. Sie versuchten nach der Pause noch einmal alles, vernachlässigten aber dabei die Defensive. Das nutzte die zielstrebige Heimelf mit ihren schnellen Akteuren konsequent aus. Biedermann, Schüler, Renner und noch einmal Schüler in der Nachspielzeit schraubten das Ergebnis in die Höhe. Trotz des klaren Rückstandes gab der FSV zwar nie auf, konnte aber zwischendurch durch einen Doppelpack von Wetzel nur Ergebniskosmetik betreiben. (Uwe Friedel)


Quelle: JH