SV Moßbach e.V.

2.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga Saale-Orla, Staffel B, 11.ST

SG Oettersdorf/Tegau   SV Moßbach II
SG Oettersdorf/Tegau 1 : 1 SV Moßbach II
(1 : 0)
2.Mannschaft   ::   Kreisliga Saale-Orla, Staffel B   ::   11.ST   ::   04.11.2018 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Julian Biedermann

Gelbe Karten

Felix Renner, Tony Neundorf

Zuschauer

152

Torfolge

1:0 (28.min) - SG Oettersdorf/Tegau
1:1 (53.min) - Julian Biedermann per Elfmeter

Punkt im Derby - es war mehr möglich ...

Michael Wilfert, der heute seinen 32. Geburtstag feierte, war nicht zufrieden mit dem Spielausgang. "Wir hatten ein Übergewicht an Chancen und hätten gewinnen können, vielleicht sogar müssen." Zumindest glich unsere Zweite den Pausenrückstand aus (53' Biedermann, Strafstoß), und zwei weitere Elfmeter versagte der enttäuschend schwache SR Kohls, der dem Derby und der guten Kulisse von 152 Zuschauern nicht gewachsen war. Unsere Reserve verlor damit auch das dritte Derbyspiel in Folge nicht, den Punkt nahm sie gern mit. Auch wenn es, wie bereits in der Vorwoche in Schleiz, wieder auch drei hätten sein können.

Und hier der Spielbericht aus der OTZ (Quelle: www.otz.de):

Oettersdorf. In einer fairen Begegnung gab es vor knapp über 150 Zuschauern eine gerechte Punkteteilung. Dabei hatten die Gäste den besseren Start, doch Böswetter per Kopf nach einer Ecke oder Wieduwilt im Nachschuss scheiterten am bestens aufgelegten Keeper Schulze. Dazu verfehlten einige Abschlüsse der Wilfert-Elf knapp das Tor. Der LSV setzte das erste Achtungszeichen durch Göller per Freistoß (13.), der auch mit einem weiteren Freistoß ins obere Eck die Führung erzielte (28.). Bis zur Pause wollte Moßbach den schnellen Ausgleich, doch bei den Torschüssen fehlte die Präzision. Aber auch die Schuldes-Elf war zwischendurch nicht ungefährlich. Kurz nach Wiederanpfiff erzielten die Gäste durch einen von Biedermann verwandelten Handstrafstoß den verdienten Ausgleich (53.). In der restlichen Spielzeit schenkten sich beide Mannschaften in einem weiterhin umkämpften Derby nichts. Und beide wollten den Sieg und hatten gute Ansätze, doch der entscheidende Treffer sollte nicht mehr gelingen. So wurden die Punkte geteilt, mit dem beide Mannschaften am Ende leben konnten.


Quelle: JH/OTZ
Zurück