SV Moßbach e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Vorbereitungsspiele, Testspiel

SC 1903 Weimar II   SV Moßbach
SC 1903 Weimar II 6 : 3 SV Moßbach
(1 : 2)
1.Mannschaft   ::   Vorbereitungsspiele   ::   Testspiel   ::   15.02.2020 (12:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Timo Grau, Florian Aschenbrenner, Peter Pribitny

Assists

Sandro Plietzsch, Stephan Wunderlich, Robby Wieduwilt

Zuschauer

20

Torfolge

1:0 (7.min) - SC 1903 Weimar II
1:1 (32.min) - Florian Aschenbrenner (Sandro Plietzsch)
1:2 (40.min) - Peter Pribitny per Weitschuss (Robby Wieduwilt)
1:3 (48.min) - Timo Grau per Elfmeter (Stephan Wunderlich)
2:3 (56.min) - SC 1903 Weimar II
3:3 (60.min) - SC 1903 Weimar II
4:3 (77.min) - SC 1903 Weimar II
5:3 (79.min) - SC 1903 Weimar II
6:3 (90.min) - SC 1903 Weimar II

Deftige Testspielschlappe beim KOL-Vertreter in Weimar

Weimar. Die Verbandsligareserve des gastgebenden SC demontierte den SV Moßbach, der von den Umständen und dem Inhalt her so nicht landesklasse- und kaum kreisoberligawürdig ist. Nach dem frühen Rückstand (7') sorgten Florian Aschenbrenner (32') und Peter Pribitny (40') für den 1:2-Pausenstand und kurz nach Wiederbeginn erhöhte Timo Grau auf ein scheinbar standesgemäßes 1:3 (48'). Doch es war die trügerische Ruhe vor dem Sturm, denn danach begaben sich die Gäste in das Koala-Prinzip und trudelten im blutleeren Laissez-faire-Modus locker aus, während dessen die Platzherren so richtig Bock hatten und für ihre fünf Treffer ganze 34 Minuten (!) brauchten. Leichter als im Training ging es dabei für die Weimarer, die - ähnlich wie Iphofen im Februar 2019 - unseren Kickern ein hoffentlich wachrüttelndes und reinigendes Dèjà-vu-Erlebnis bescherten.

Kein Landesklassist schaffte es bisher in den 13 Spielen, gegen unsere Equipe mehr als fünf Tore zu erzielen - ein im hinteren Mittelfeld platzierter Kreisoberligist zeigte heute schonungslos das Resultat unzureichender Einstellung und phlegmatischer Spielweise auf. Dementsprechend (selbstkritisch) bedient war u.a. unser heutiger Mannschaftskapitän Timo Grau, der sich auch am Abend noch nicht zur Partie äußern wollte ... 

Zu allem Überfluss verletzte sich Stephan Wunderlich beim Foul, das zum Elfmeter führte, und musste das Spielfeld verlassen (49'). Für ihn kam der Rekonvaleszent Andy Frick zu wichtiger Spielpraxis. Das Schiedsrichterkollektiv um Marko Ruhlig leitete das insgesamt faire Duell sehr umsichtig und souverän.

Der SVM ließ sich bereits heute vielseits zum Narren machen, obwohl das reale närrische Treiben erst nächste Woche auf der Agenda steht - wofür der Trainings- und Testspielbetrieb selbst in Moßbach, fernab der regionalen Faschingshochburg, ruhen muss. Zeit zum Durchschnaufen, aber auch zum Schütteln und Kopf einstellen!


Quelle: JH

13.02.2020, SV Moßbach - Immer am Ball!

Nächster Test beim Kreisoberligist in Weimar

Viertes Testspiel in der aktuellen Vorbereitungsperiode. Geplant war zunächst ein Spiel in Mörsdorf gegen den SV Hermsdorf, der aber am Sonntag gegen Rothenstein um Punkte kickt. Danach sollten es die Freunde aus Isserstedt werden, die aber am Montag wegen Personalmangel absagen mussten. Nun fährt der SVM in die Klassikerstadt, um gegen die Verbandsligareserve des dortigen SC 1903 zu spielen. Noch am Montagabend sagte das Team von René Gerlach zu und das freie Zeitfenster auf dem städtischen Kunstrasen am altehrwürdigen Lindenberg bot die Grundlage für die Spielvereinbarung.

Die Weimarer sind am 28.01.2020 in die Vorbereitung gestartet und streben in der Rückrunde einen Platz im vorderen Mittelfeld ihrer KOL-Staffel Mittelthüringen an. Den Vergleich gegen unsere Mannschaft sieht der verantwortliche Trainer als Möglichkeit an, neue bzw. wiedergenesene Spieler in sein Kadergerüst zu integrieren und einige hoffnungsvolle A-Juniorentalente im Herrenbereich anzutesten. Auf Moßbacher Seite werden erneut einige Akteure nicht zur Verfügung stehen, der verbleibende Kader sollte diese Einheit aber zielorientiert und konsequent für sich zu nutzen wissen, um weiter physische Substanz aufzubauen und vor den turbulenten Faschingstagen noch einmal sportliches Vollgas zu geben. 

Als Spielleiter fungiert der Sportfreund Marko Ruhlig vom SV Eintracht Wickerstedt. (13.02.2020/JH)