SV Moßbach e.V.

2.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga Saale-Orla, Staffel B, 22.ST (2018/2019)

BW Neustadt/Orla II   SV Moßbach II
BW Neustadt/Orla II 0 : 4 SV Moßbach II
(0 : 3)
2.Mannschaft   ::   Kreisliga Saale-Orla, Staffel B   ::   22.ST   ::   19.05.2019 (14:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Julian Biedermann, Tobias Krüger

Assists

Robby Wieduwilt, Pierre Larose

Gelbe Karten

Toni Fruth

Zuschauer

60

Torfolge

0:1 (19.min) - Julian Biedermann
0:2 (37.min) - Tobias Krüger (Pierre Larose)
0:3 (42.min) - Julian Biedermann (Robby Wieduwilt)
0:4 (50.min) - Julian Biedermann

Überraschender Sieg bei der heimstarken Landesklassenreserve

Unsere 2. Mannschaft setzte ein kräftiges Ausrufezeichen! Wer hätte das gedacht? Ganz klar mit 4:0 gewann die Wilfert-Elf bei der Landesklassenreserve in Neustadt, die ein schwaches Gesamtauftreten an den Tag legte und sich früh ihrem Schicksal ergab. Bereits zur Halbzeitpause führte unser Team völlig unerwartet mit 3:0 und am Ende sicherte eine sehr gute Mannschaftsleistung diesen Sieg, auf den selbst die kühnsten Optimisten nicht einen Euro gewettet hätten. Teamchef Michael Wilfert: "Wir sind geschlossen und kompakt aufgetreten und haben Neustadt vor unlösbare Aufgaben gestellt. Es war ein hochverdienter Sieg für uns." Keeper André Wolfram: "Neustadt war sehr schwach. Wir haben es als Einheit richtig gut gemacht. Jule (Julian Biedermann) und Duffy (Pierre Larose) waren für mich die besten Spieler in einem guten Kollektiv." Bereits das Hinspielderby konnte unsere Zweite für sich entscheiden (2:1). Glückwunsch, Männer! (Jens Herzog)

Und hier der Spielbericht aus der OTZ (Quelle: www.otz.de):

Neustadt. Das die Blau-Weißen in diesem Derby so hoch verlieren, das hätten sie vor der Partie nicht gedacht. Aber die Wilfert -Elf trat selbstbewusst auf und war von Beginn an spielbestimmend und konnte sich ein Chancenplus erarbeiten. Bereits in der siebenten Minute brannte es vor dem Nagel-Tor, als Fruth Biedermann steil schickte, doch in bester Position schoss er übers Tor. Auf der Gegenseite kamen die Blau-Weißen schwer ins Spiel, die sich kaum einmal in Tornähe im Zweikampf durchsetzen konnten. So hatte nur Eckold einen notierenswerten Abschluss aus halbrechter Position, doch er verfehlte das Tor. Ansonsten hatten die Gäste das Spiel im Griff und es war eine Frage der Zeit bis zur Führung. Vor allem der agile Biedermann war nicht zu stellen. Die Blau-Weißen hätten sich in der 17. Minute nicht beschweren können, wenn der Schiedsrichter auf Strafstoß nach einer Attacke gegen Biedermann entschieden hätte. Doch drei Minuten später sorgte er nach einer Tändelei in der Blau-Weiß-Abwehr allein aufs Tor laufend für die verdiente Führung. Fast hätte Krüger nur wenig später nachgelegt, doch schön freigespielt schoss er knapp am Tor vorbei. Dann wurde ein Biedermann -Tor wegen Abseits nicht gegeben und in der 32. Minute scheiterte er an der Rettungstat eines Neustädters auf der Linie. Erfolgreicher war Krüger, der in der 38. Minute nach einer weiten Flanke von Larose über den Torwart auf 2:0 erhöhte. Dagegen war von den Platzherren so gut wie nichts in der Offensive zu sehen. Sie bemühten sich zwar, doch Keeper Wolfram musste nur in der 42. Minute ernsthaft eingreifen. Auf der Gegenseite belohnte sich Biedermann für seine starke Leistung. Zunächst war er nach Zuspiel von Wieduwilt erfolgreich (43.) und legte kurz nach Wiederanpfiff noch einen weiteren Treffer nach, als er nach einer zu kurzen Rückgabe auf Torwart Nagel für die endgültige Entscheidung sorgte. Wieduwilt per Freistoß und noch zweimal Biedermann in der Schlussphase hätten das Ergebnis sogar noch ausbauen können. Es spricht für die Blau-Weißen, dass sie sich nicht aufgaben. Aber bei den besten Chancen scheiterte Eckold am Innenpfosten (76.) und der allein aufs Tor laufende Thiele schoss vorbei (81.). Aber mehr als Ergebniskosmetik wäre es nicht gewesen. Dementsprechend bedient war Neustadts Co-Trainer Jens Gruner nach der Partie: „Was willst du dazu sagen. Ohne Einsatzbereitschaft, ohne Einstellung kann man nicht gewinnen. Wir haben es dem Gegner bei den Toren viel zu leicht gemacht. Moßbach hat mehr gekämpft, war bissiger in den Zweikämpfen, hat verdient gewonnen.“ Dagegen zeigte sich Moßbachs Trainer Michael Wilfert mehr als zufrieden: „Wir waren heute gut drauf, hatten eine gute Einstellung und haben Neustadt mit den ersten zwei Toren kalt erwischt. Danach waren wir effektiver. Insgesamt zeigten wir eine gute Mannschaftsleistung und haben verdient gewonnen.“ (Uwe Friedel)

Statistikteil:

Aufstellung BWN:

Martin Nagel (TW) - Robin Thuy (C/GK), Bastou Talabidi, Ronny Neubauer (60' Justin Opelt), Matthias Hirsch, Benjamin Thiele (84' Mahmoud Ali), Max Neumann, Peter Gatos, Sanny Eckold, Steve Dittrich (25' Daniel Sattler), Felix Anton

Aufstellung SVM:

André Wolfram (TW) - Kenny Böswetter (C), Raffael Beilschmidt, Benjamin Hopfe, Julian Biedermann, Toni Fruth (GK/81' Steven Schott), Florian Borde, Robby Wieduwilt, Pierre Larose, Tony Neundorf (71' Ralf Schüler), Tobias Krüger

Torfolge:

0:1 Julian Biedermann (19')

0:2 Tobias Krüger (37')

0:3 Julian Biedermann (42')

0:4 Julian Biedermann (50')

Schiedsrichter:

Bernd Kelbert (Remptendorf) - Mario Söll, Yannick Köcher


Quelle: OTZ (Foto & Bericht)

Fotos vom Spiel